Arsis Informatik
Startseite · Kontakt · Sitemap · English   

Glossar W

Worklife Balance - Worklife Choice

Worklife Balance - Ein Spagat zwischen Work und Life.

Definition
Die Koordination von Berufs- und Privatleben ist heutzutage nicht einfach - immer mehr Menschen möchten mehr Zeit mit ihren Familien verbringen oder zum Beispiel die schon lang ersehnte Weiterbildung in Angriff nehmen.

Viele Arbeitgeber wollen dieser Tatsache mit verschiedenen Lösungen Rechnung tragen. Mit der Umsetzung von verschiedenen Arbeitszeitmodellen und Arbeitsformen sollen den Mitarbeitern mehr Freiraum und Eigenverantwortung bei der Arbeitszeitgestaltung eingeräumt werden.

Diese Firmen wissen, dass Mitarbeiter mit einer gesunden Work/Life Balance einen nachhaltig grösseren Beitrag an den Erfolg beisteuern.

Fragestellung
Ist Worklife Balance nur ein Schlagerwort? Kann man in der heutigen Berufswelt den Spagat zwischen Familie und Beruf überhaupt wagen? Kann der Arbeitgeber behilflich sein?

Antwort
Arsis ist der Meinung, dass der Begriff "Worklife Balance" grundsätzlich falsch ist. Richtig wäre "Worklife Choice". Den es gibt keine Balance zwischen Familie und Beruf sondern ausschliesslich den freien Entscheid zum Beruf, zur Karriere und zur Familie.

Dieser Entscheid beinhaltet die Priorisierung der zur Verfügung stehenden Zeit auf die einzelnen "Zeitnehmer" und bestimmt dadurch die Balance zwischen Beruf und Familie.

Jeder Arbeitnehmer muss für SICH entscheiden, welche Prioritäten er in seiner "Worklife Choice" setzt. Diese Wahl, dieser Entscheid ist dann seine persönliche "Worklife Choice". Damit seine persönliche Lebens-Balance stimmt muss er einiges in Bewegung setzen.

So muss er:

  • unter Umständen einen Kompromiss mit dem Arbeitgeber finden
  • unter Umständen einen "Modus vivendi" mit der Familie finden
  • unter Umständen finanzielle Auswirkungen prüfen

Schlusswort
"Worklife Balance" ist sicherlich ein Modewort der heutigen Zeit. Schlussendlich aber ist die Frage nach der Priorisierung der zur Verfügung stehenden Zeit ein uraltes Thema. Und es ist seit Urzeiten ein Thema jedes einzelnen von uns. Der Arbeitgeber kann ausschliesslich behilflich sein mit flexiblen Arbeitszeitmodellen und mit Funktionen, die flexibles Arbeiten erlauben. Die Eigenverantwortung liegt beim Arbeitnehmer - und damit bei jedem einzelnen Mitarbeiter.

Arsis/03.2007



Suche



Zurück · E-Mail · Impressum · Kontakt · Seitenanfang